Bosma E8: brillenloses 3D-Tablet aus China [mit Video]

Bosma 3D-Tablet

Auf der diesjährigen IFA 2012 präsentierte der chinesische Hersteller Bosma ein 8,1 Zoll großes Tablet mit hochauflösendem 3D-Display, das vermutlich eine Weiterentwicklung des Gadmei E8 3D-Tablets darstellt.

Der Bildschirm mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln lässt sich, ähnlich wie Nintendos 3DS-Konsole, jederzeit zwischen 2D- und 3D-Betrieb umschalten. Um den 3D-Effekt ohne Brille zu erreichen, wird das Parallax Barrier-Verfahren eingesetzt. Der 3D-Effekt des Tablets ist beeidruckend, obwohl sich, wie bei allen autostereoskopischen 3D-Displays, die Auflösung im 3D-Modus auf die Hälfe reduziert weil zwei Bilder gleichzeitig angezeigt werden müssen (eins für das linke, eins für das rechte Auge.

Der DualCore Cortex A9-Prozessor mit 2 x 1,2 GHz dürfte im Zusammenspiel mit 1GB RAM für eine ordentliche Performance auch bei anspruchsvolleren Apps sorgen, der interne Flash-Speicher von 8GB lässt sich via Micro SD-Karten beliebig erweitern. Desweiteren bietet das Bosma E8 zwei Kameras (eine Frontkamera mit VGA-Auflösung und eine 2 MP-Kamera auf der Rcükseite), sowie ein WLAN-Modul, eine Micro USB-Schnittstelle, einen Mikrofon- bzw. Kopfhöreranschluss (3,5 mm Klinkenstecker) und einen Micro-HDMI-Ausgang.

Hands-on Video des Bosma E8 3D-Tablet

Als Betriebssystem kommt Android 4.0 Ice Cream Sandwich zum Einsatz, ein späteres Update auf Android 4.1 Jelly Bean ist sehr wahrscheinlich.

Die Akkulaufzeit des 3D-Tablets soll ca. 5-7 Stunden betragen, der Verkaufspreis dürfte bei ca. 170 Euro liegen. Ein Veröffentlichungstermin ist bisher nicht bekannt.

Fazit:

Endlich ist mal wieder ein vielversprechendes 3D-Tablet in Sicht. Mit den gebotenen Features, der guten Ausstattung und Performance sowie dem tollen 3D-Modus könnte sich das Bosma E8 bei einem Preis von unter 200 Euro durchaus als Geheimtipp entpuppen.